Das Selbstwertgefühl im freien Fall

Das Selbstwertgefühl im freien Fall

 

Das Selbstwertgefühl im freien Fall

Sie sind nicht attraktiv? Dann können Sie natürlich nicht glücklich sein.
Sie sind nicht erfolgreich? Dann können Sie natürlich auch kein positives Selbstwertgefühl haben.
Sie sind nicht reich? Na dann können Sie sich schon gar nicht leiden.
Sie haben nicht viele Freunde? Na logisch, so schlecht wie Sie sind, kein Wunder.

“Blödsinn” sagen Sie? Ja klar, aber das hören Sie doch den ganzen Tag.
Wenn sie aufstehen und vorm Spiegel stehen. Wenn Sie mit der U-Bahn oder mit dem Bus in die Arbeit fahren, mitten unter gefühlten 3 Millionen anderer, die alle heute nicht geduscht haben. In der Arbeit gibt es nur Ärger. Nichts funktioniert. Der Chef ist ein Ekel. Wenn der bloß nicht wäre. Naja, auch die Kollegen sind nicht die größten Leuchten. Jeden Tag denken Sie sich, was Sie alles tun könnten um die Zeit halbwegs erträglich runterzubiegen. Wieso müssen eigentlich immer alle nach Hause fahren wenn Sie es tun? Nach einem harten Arbeitstag könnten Sie schon einen Sitzplatz vertragen. Und so weiter und so fort. So sieht oft ein Tag im Leben eines Durchschnittsbürgers aus.

Wenn man hier noch ein paar Zusätze wie, Alkohol, Drogen, Glückspiel (um nur die populärsten zu nennen) dazu gibt, kommt man sehr schnell in Situationen, wo es immer schwieriger wird herauszukommen. Ein mögliches Ende können Sie sich selber ganz gut vorstellen.

Aber wie hat alles begonnen?

Irgendwann gab es eine Situation, die nicht so geendet hat, wie Sie es sich gewünscht hatten oder erhofft hatten. Vielleicht sahen Sie sich schon als Sieger. Freuten sich schon auf die Glückwünsche, Komplimente, ja vielleicht sogar auf den Neid der Anderen. Doch, aus irgendeinem Grund, vielleicht waren Sie auch gar nicht dafür verantwortlich, kam es anders. Sie haben nicht gewonnen, Sie haben nicht die besten Beiträge geliefert oder das schönste Werkstück hergestellt.

Logisch verstehen Sie es ja, daß man nicht immer gewinnen kann, doch die Anerkennung, die fehlt jetzt schon. Vielleicht war es ja doch Ihre Schuld.

Und plötzlich hören Sie es ganz laut. Tag ein, Tag aus. Diese Stimme in Ihrem Kopf. Die konstanten Selbstgespräche, was man nicht alles hätte besser machen können. So ein dummer Fehler. Ungerechte Bewertung. Eigentlich war es ja schon vorher klar, Sie können es ja gar nicht wirklich, hatten sich bisher immer so drübergeschummelt. Naja eines Tages ist es eben vorbei. Jetzt sind Sie dort angekommen wo Sie eigentlich immer schon hingehört haben, bei den Versagern.

Diese Stimme war früher auch schon da, aber wenn man erfolgreich ist, kann man so etwas leicht wegwischen. Der Erfolg gibt einem ja recht. Die Anerkennung ist ja da, was will die Stimme? Und man hört sie nicht mehr, man hört ihr nicht mehr zu.

Doch jetzt plötzlich ist keine Anerkennung mehr da, die diese Stimme im Kopf übertönen könnte. Und man hört ihr zu.

Spätestens jetzt merken Sie, daß Sie ein Abhängiger sind. Ein Junkie. Abhängig von der Gunst und der Zuneigung anderer. Ohne Ihren Bewunderern, die Ihr Ego stärken, fallen Sie in sich zusammen und versinken in Selbstzweifel.

Das kommt nicht von heute auf morgen und in unterschiedlichen Ausprägungen, aber am Ende kann es zu einer starken Lebenskrise führen. Das Leben hält nicht nur Siege bereit sondern auch Niederlagen. Das gehört dazu. Allerdings sollten Sie sich nicht von anderen und deren Anerkennungen und Bestätigungen abhängig machen.

Natürlich kommt man aus diesem Hexenkreis wieder heraus.
Wenn Sie wollen, reden wir darüber.